German Food Bridge für Lebensmittelhilfen der Ernährungswirtschaft in die Ukraine

Der EuGH hat im Oktober 2014 (Az. C-348/13) entschieden, dass das Einbinden eines Youtube-Videos auf einer anderen Webseite grundsätzlich keine Urheberrechtsverletzung darstellt. Ebenso verhält sich das mit RSS Feeds, da diese ebenfalls bereits öffentlich zur Verfügung gestellt wurden und lediglich auf den Originalinhalt verlinken. Siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=um1Vil_mmnk


Die Koordinierungsstelle (German Food Bridge) unterstützt Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels und der Ernährungswirtschaft sowie weitere Organisationen, die einen Beitrag zur Versorgung der Menschen in der Ukraine mit Lebensmittelhilfen leisten möchten. Die Koordinierungsstelle ist eingebettet in Maßnahmen des bilateralen Kooperationsprojektes Agritrade Ukraine des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Aufgabe der Koordinierungsstelle (German Food Bridge)

Kontakt

Ansprechpartner: André Pilling Telefon: +49 30 / 57 71 07 99-0 E-Mail: info@lebensmittelhilfe-ukraine.de Adresse: Handelskammer Hamburg z.H. Koordinierungsstelle Lebensmittelhilfe-Ukraine Adolphsplatz 1 20457 Hamburg

Die Koordinierungsstelle stimmt offizielle Anfragen aus der Ukraine mit Spendenangeboten der Ernährungswirtschaft in Deutschland ab. Ziel ist es, Lebensmittelhilfen schnell, bedarfsgerecht und zielgerichtet in die Ukraine zu bringen. Die Koordinierungsstelle (German Food Bridge) steht hierfür in engem Austausch mit den relevanten öffentlichen Stellen sowie Nichtregierungsorganisationen in der Ukraine, orientiert sich an den konkreten Bedarfen vor Ort und kommuniziert diese an interessierte Unternehmen in Deutschland. Sie ist ebenso für die Koordination mit den Lager- und Umschlagstellen ("Hubs") in Polen zuständig.

Aktuelles

  • Die BROT-BRÜCKE UKRAINE der Atelier Ernährungswende in Kooperation mit Die Freien Bäcker nimmt wieder Fahrt auf – am 18. August startete ein LKW mit 19 Paletten Brot Richtung Ukraine.
  • Auf drei LKWs spendet TURM-Sahne ca. 77.000 Flaschen haltbarer Erdbeermilch – vielen Dank!
  • Zum zweiten Mal nun koordinieren wir gemeinsam mit unserem Partner Transa/DB Cargo eine Hilfsgüterlieferung des Vereins Human Plus vom nordrhein-westfälischen Nettetal in die Ukraine – danke an alle Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit.

Schon ab dem ersten Tag des Krieges in der Ukraine haben auch viele Unternehmen aus der ökologischen Lebensmittelwirtschaft Spenden angeboten. Weil die Koordinierungsstelle zunächst nur Unternehmen mit eigener Logistikinfrastruktur koordinieren konnte, wurde als Ergänzung zur Koordinierungsstelle von Initiatoren aus der Biobranche das Spendenportal Deine-Ukraine-Hilfe als Anlaufpunkt für Lebensmittelhilfen gestartet. Anfragen und Spendenangebote aus der Biobranche können sowohl an die Koordinierungsstelle als auch direkt an den Ansprechpartner des Spendenportals Deine-Ukraine-Hilfe gestellt werden. Kontakt: Herr Sebastian von Eltz, E-Mail: info@deine-ukraine-hilfe.de.

Die Koordinierungsstelle (German Food Bridge) ermöglichte auch mit der gemeinnützigen Gesellschaft Atelier Ernährungswende gUG zusammen mit dem Berufsverband Die Freien Bäcker e.V. und der DB Cargo AG im Rahmen der Initiative BROT-BRÜCKE UKRAINE erste Brotlieferungen in die Ukraine.

Wir danken allen Betrieben und Unternehmen für ihre großartige Unterstützung.

Bundesminister Cem Özdemir besucht einen Lebensmittel-Hub.

Bild / Video 1 von 4

Wer kann sich an die Koordinierungsstelle (German Food Bridge) wenden?

Das Team der Koordinierungsstelle unterstützt Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels und der Ernährungswirtschaft dabei, Hilfslieferungen an den Lager- und Umschlagstellen in Polen unkompliziert abzuwickeln. Sollten Unternehmen über keine oder unzureichende Logistikstrukturen verfügen, vermittelt die Koordinierungsstelle bei vorhandenen Kapazitäten und entsprechendem Vorlauf auch Fremdlogistikleistungen für die Abholung und Verbringung an die polnischen Hubs.

Sind Sie interessiert, dann richten Sie Ihre Anfrage gerne an: info@lebensmittelhilfe-ukraine.de

Privat- und Kleinstspenden kann die Koordinierungsstelle leider nicht bearbeiten.

An wen können sich Privatpersonen wenden?

Die Hilfs- und Spendenbereitschaft in Deutschland für die Menschen in der Ukraine ist groß, dennoch erfüllt nicht jede Spende ihren Zweck. Wollen Sie spenden, empfehlen Nichtregierungsorganisationen eine Geldspende, die flexibler und effizienter einzusetzen ist als eine Sachspende. Bei Bündnissen von Hilfsorganisationen wie der "Aktion Deutschland Hilft", dem "Bündnis Entwicklung Hilft" oder dem "Aktionsbündnis Katastrophenhilfe", die auf gute Netzwerke in der Ukraine zurückgreifen können, finden Sie mehr Informationen.

  • Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt hat eine Überblickseite mit Infos, Links und Unterstützungsangeboten zusammengestellt - für diejenigen, die sich jetzt für Geflüchtete aus der Ukraine engagieren oder dies vorhaben.
  • Wer sich engagieren oder seine Initiative registrieren möchte, findet dazu eine Möglichkeit bei der #Leave-NoOne-Behind-Aktion unter https://ukraine.lnob.net.
  • Die Ukraine-Hilfe Lobetal (www.ukrainehilfe.de) mit Sitz in Barnim/Brandenburg unterstützt die Menschen in der Ukraine seit 24 Jahren mit Sachgütern und Geld.
  • Bei der Ukrainehilfe in Breitscheid/Hessen (https://ukrainehilfe-breitscheid.de) werden an Sachspenden Kinder-Schuhe, Spielzeug und Betten gesammelt, außerdem alles für Kranke und deren Pflege und alles, was Menschen zum Leben brauchen.

Was benötigt das Team der Koordinierungsstelle (German Food Bridge) von Ihnen?

Die Koordinierungsstelle begleitet oder führt momentan keine Sammellogistik in Deutschland aus, kann Sie jedoch mit der Vermittlung von Logistikleistungen unterstützen. Um die Frachtkapazitäten effizient zu nutzen, wird dementsprechend bestenfalls um die Meldung kompletter LKW-Frachten gebeten.

Folgende Informationen werden benötigt:

  • Wie viele LKW-Ladungen möchten Sie anmelden?
  • Welche Waren möchten Sie spenden?
  • Wann steht die Ware zur Abfahrt bereit?

Sobald dem Team der Koordinierungsstelle diese Informationen vorliegen, wird Ihre Spende bei den ukrainischen Partnern angemeldet und Sie erhalten die Information, welchem Hub in Polen Ihre Spende zugewiesen wird.

Welche Lebensmittel werden gebraucht?

Zurzeit werden folgende Lebensmittelhilfen benötigt (Stand 24.08.2022):

  • Sofort verzehrfähige, nicht kühlpflichtige Lebensmittel
  • Konserven (Fleisch, Fisch, Brei, Suppen, Obst, Gemüse)
  • Babynahrung
  • Wasser, Saft, Tee und Kaffee (auch Instant)
  • Snacks (Nüsse, Chips, Protein, Schokolade u.ä.)
  • Brot (mit langer Frischhaltung)
  • Getreide (Reis, Bulgur, Couscous, Hafer) und Weizenmehl
  • Speiseöl
  • Zucker, Salz
  • Frisches Obst und Gemüse mit langer Haltbarkeit

Diese Liste wird stetig in enger Zusammenarbeit mit den offiziellen Stellen sowie Nichtregierungsorganisationen in der Ukraine aktualisiert.

Wie kommen die Lebensmittelhilfen von den Hubs in die Ukraine?

Der Transport der Lieferungen von den Hubs in Polen in die Ukraine erfolgt durch die ukrainischen Partner in Kooperation mit der Polnischen Regierungsbehörde für strategische Reserven (RARS) und ausgewählten Nichtregierungsorganisationen. Die Nachverfolgbarkeit der Lieferungen ist von großer Bedeutung und wird von der Koordinierungsstelle in Zusammenarbeit mit der ukrainischen Seite bestmöglich sichergestellt.

Welche Spenderorganisationen haben sich bisher beteiligt?

Zu den Spenderorganisationen zählen Handelsketten, Großunternehmen, KMUs, Landwirtschaftsbetriebe, Organisationen sowie Verbände und andere Initiativen. Bisher haben sich folgende Organisationen beteiligt:

(Stand: 24.08.2022)

  • A. Dohrn A. Timm
  • Aldi Nord
  • Aldi Süd
  • Allos Hof-Manufaktur
  • Andros Deutschland
  • ARLAFOODS
  • Atelier Ernährungswende (Die Freien Bäcker), die beteiligten Unternehmen finden sich hier.
  • Bad Harzburger Mineralbrunnen
  • Bahlsen Lorenz
  • Beckers Beste
  • Bio-Komplizen
  • Budnikowsky
  • Cassenshof Inzmühlen - Familie Voß und Familie Pelka
  • Completeorganics
  • Club-Mate International
  • Dankers Daltex Europe
  • EDEKA
  • Ellenberg´s Kartoffelvielfalt
  • Ensinger Mineral-Heilquellen
  • FFS Fresh Food Services
  • Gemüse Meyer/Simon Beermann
  • Genossenschaft der Öko-Bauern
  • Ein Mitgliedsunternehmen der German Agribusiness Alliance
  • Gerolsteiner
  • Getränke Schulz
  • Globus Holding
  • Henstedt-Ulzburg Bewegt
  • Hof Poppe
  • Human Plus
  • IHG Ineuropa Handels GmbH
  • Jacobs Douwe Egberts
  • Kartoffel Engelhardt
  • Kehrbachs Hof
  • Kleinemas Fleischwaren
  • Konserven statt Konfetti
  • Knolle Bolle - Agrar GbR Wege
  • Leinfelderhof
  • Mars Food
  • Melitta
  • Meyer Gemüsebearbeitung
  • METRO
  • NETTO
  • Netzwerk Ziviler Krisenstab
  • Nordzucker
  • Orient Gate
  • Ostfriesische Tee Gesellschaft
  • PENNY
  • PepsiCo Deutschland
  • Pilk
  • Pralinenbote
  • REWE
  • RÜGEN FISCH
  • Sinnack Snacks
  • SternLife
  • Team Sebastian Steudtner
  • TeeGschwendner
  • Teekanne
  • Transgourmet
  • TURM-Sahne
  • Valenzi
  • VILSA-BRUNNEN Otto Rodekohr
  • vowls GmbH
  • Wonderful Brands BV

Außerdem beteiligen sich weitere Unternehmen, die namentlich nicht genannt werden wollen.

Über das von Initiatoren aus dem Biobereich gestartete Spendenportal Deine-Ukraine-Hilfe erreichen die Ukraine ebenso großzügige Spenden von Unternehmen der ökologischen Lebensmittelwirtschaft. Diese Spenderunternehmen können direkt auf der Webseite der Initiative unter "Bündnispartner" eingesehen werden

Weitere Unternehmen und Institutionen unterstützen mit Koordinierung, Logistikdienstleistungen oder geben finanzielle Mittel an Unternehmen und Betriebe der Ernährungswirtschaft

  • Dachser
  • Feinheimisch
  • Freie Wähler Baden-Württemberg
  • Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft
  • Newcold
  • Okertaler Mineralbrunnen
  • Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft
  • Raiffeisen Centralheide
  • Transa / DB Cargo

Ein besonderer Dank gilt auch der Handelskammer Hamburg für die schnelle und kostenfreie Zurverfügungstellung von Büroräumen und Büroausstattung für das Team der Koordinierungsstelle.

Außerdem danken wir der Deutsch-Ukrainischen und Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer, sowie der DELTA Production and Trade Company für den Betrieb des Hubs in Dębica, Polen, als Umschlagplatz für Lebensmittel in die Ukraine.

gelieferte und zugesagte Hilfen (Stand: 28.08.2022)

428 428 LKW

12075 12075 Paletten

75 75 Spender-Organisationen

Erschienen am 25. Aug 2022 im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

German Food Bridge für Lebensmittelhilfen der Ernährungswirtschaft in die Ukraine (Thema:Internationales)

Die Koordinierungsstelle (German Food Bridge) unterstützt Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels und der Ernährungswirtschaft sowie weitere Organisationen, die einen Beitrag zur Versorgung der Menschen in der Ukraine mit Lebensmittelhilfen leisten möchten. Die Koordinierungsstelle ist eingebettet in Maßnahmen des bilateralen Kooperationsprojektes Agritrade Ukraine des BMEL.

Mehr

Das Logo der German FoodBridge vor verschwommenen Paletten mit Lebensmitteln im Lebensmittelspenden-Hub in Debiça/Polen.

Das EU-Schulprogramm (Thema:Schule)

Übergewicht und ungesunde Ernährung werden weltweit zu einer immer größeren Herausforderung. Die Europäische Union will frühzeitig gegensteuern und setzt daher bei den Kindern und Jugendlichen an: Das zum Beginn des Schuljahres 2017/2018 eingeführte EU-Schulprogramm soll Kindern und Jugendlichen Gemüse und Obst sowie frische Milch und Milchprodukte schmackhaft machen und eine gesündere Ernährung fördern.

Mehr

Ein belegtes Brot, eine Flasche Milch und verschiedene bunte Stifte liegen auf einem Tisch. Hinter der Flasche Milch liegen bunte Notizzettel. Im Hintergrund liegt ein Apfel auf einem Buch.